AGB

1. Gegenstand
1.1 in4matics GmbH (nachfolgend in4matics) betreibt und setzt verschiedene Dienstleistungen im IT Umfeld um. Mit Dienstleistungen können Leistungen gemeint sein, die vertraglich bis auf wiederruf gelten, Projektarbeit darstellen oder eine Kombination aus beidem.
2. Geltungsbereich
2.1 Durch jegliche Nutzung von in4matics GmbH Produkten oder Dienstleistungen, wird die AGB bindend akzeptiert und eingehalten.
3 Leistungen und Rechte der in4matics
3.1 Die in4matics bemüht sich im Sinne der Qualität Daten aktuell und korrekt zu halten, Produkte bestmöglich bereitzustellen und Dienste maximal verfügbar zu machen, kann dies aber nicht garantieren.

3.2 Eine Einschränkung oder ein Totalausfall von einer oder mehreren Dienstleistungen (vor allem im technischen Bereich), kann nicht ausgeschlossen werden.

3.3 in4matics liefert die im Auftrag genannten Produkte und Leistungen mit der nötigen Sorgfalt und kann hierzu Dritte beiziehen.

3.4 in4matics kann den Umfang von Leistungen jederzeit anpassen. Änderungen werden dem Kunden elektronisch oder schriftlich kommuniziert.

3.5 Wird eine Rechtsverletzung angezeigt, erkannt oder besteht ein erheblicher Verdacht, insbesondere aufgrund eines Dritten, so kann in4matics den Kunden zur vertragsmässigen Nutzung anhalten und Leistungen auf unbestimmte Zeit aussetzen oder künden gemäss Ziffer 6.2.
4 Datenschutz und Geheimhaltung
4.1 in4matics behält sich das Recht vor Nutzerdaten innerhalb der Dienstleistungen zu prüfen, zu verändern, zurückzuweisen oder zu löschen.

4.2 Kundendaten werden an keine Partner, Drittfirmen oder externe Dienstleister weitergegeben, ausser im Falle der Notwendigkeit an Behörden oder Institute im Zahlungswesen.

5 Auftrag und Vertrag
5.1 Durch eine schriftliche oder mündliche Bestellung des Kunden, kann eine Dienstleistung oder ein Produkt bei in4matics in Auftrag gegeben werden, worauf ein Vertrag angemessen an der Dienstleistung oder dem Produkt zustande kommt.

5.2 Mit Bezahlung der Rechnung des jeweiligen Auftrags, beauftragt der Kunde in4matics mit der Erbringung der spezifizierten Leistung.

5.3 Mit dem Versand der Bestätigung von in4matics an den Kunden, kommt der Vertrag unter Einschluss der vorliegenden AGB zwischen dem Kunden und der in4matics in schriftlicher Form zustande.

6 Kündigung
6.1 Widerruf oder Kündigung eines Auftrags oder Dienstleistung richten sich nach Art. 404 OR. Als Auflösung zur Unzeit gilt jede Auflösung durch den Kunden vor dem im Auftrag vorgesehenen Endtermin. Für Dienstleistungen ohne definiertes Leistungsende, gelten die jeweils mit dem Kunden vereinbarten Kündigungsrichtlinien.

6.2 Verstösst der Kunde gegen die AGB, Vertragsbestimmungen oder geltendes Gesetzt, kann dies von Seiten in4matics zur sofortigen Kündigung der Verträge führen. Der Kunde haftet alleinig für alle Schäden die auf seine Verletzung zurückzuführen sind. Die daraus entstehenden Umtriebe können dem Kunden verhältnismässig in Rechnung gestellt werden.

7 Preise und Bezahlung
7.1 in4matics behält sich das Recht vor jederzeit Preisänderungen vorzunehmen, welche auf laufende Verträge keinen Einfluss haben und erst bei neuen Abschlüssen resp. Vertragsveränderungen oder Vertragsverlängerung in Kraft treten.

7.2 Der Kunde verpflichtet sich, wenn nicht anders definiert die Rechnung innert 30 Tagen ab Rechnungsdatum zu belgleichen. Wird die Rechnung nicht binnen vorgenannter Zahlungsfrist beglichen, wird der Kunde abgemahnt. Begleicht der Kunde die Rechnung nicht binnen der angesetzten Mahnfrist, fällt er automatisch in Verzug. Ab Zeitpunkt des Verzuges schuldet der Kunde Verzugszinsen in Höhe von 6% plus einer Bearbeitungsgebühr von CHF 20.

7.3 Ohne Angaben von Gründen kann Vorauskasse vom Kunden gefordert werden.

7.4 Verrechnung des in Rechnung gestellten Betrages mit einer allfälligen Forderung des Kunden gegen die Firma ist nicht zulässig.

7.5 Wird die vertraglich festgehaltene Gebühr nicht innert der Rechnung definierten Frist bezahlt, so kann in4matics alle mit dem Kunden eingegangenen Dienstleistung bis zur Bezahlung aussetzen.

8 Nutzung
8.1 Anspruch auf Dienstleistungen bestehen nur auf vertraglich definierten Leistungen.

8.2 Persönliche Kundenangaben müssen der Wahrheit entsprechen und dürfen keine fremden, fiktiven oder automatisch generierten Person wiederspiegeln. Der Kunde muss seine persönlichen Daten aktuell halten und darf mit seinen Angaben keine Gesetzesverletzung begehen.

8.3 Es liegt in der Pflicht des Kunden für die Sicherheit der ihm gewährten Zugriffe zu sorgen. Kennwörter und andere Zugangsdaten sind angemessen zu wählen/anzupassen und dürfen nicht geteilt oder weiterverbreitet werden.

8.4 Das Benutzen eines fremden Logins/Zugang ist zu keiner Zeit gestattet.

8.5 Dienste werden sachgemäss und verhältnismässig der definierten Vertragsleistung genutzt und weder absichtlich gestört noch künstlich überlastet.

8.6 In4matics behält sich das Recht vor, bei unsachgemässem Verhalten jegliche Leistungen ohne das Recht auf Rückerstattung zu reduzieren oder zu künden.

8.7 Für manche Dienste oder Teile davon kann eine Registrierung nötigt sein.

8.8 Dienstleistungen der in4matics dürfen nicht dazu genutzt werden zu belästigen, zu täuschen oder betrügerische Handlungen vorzunehmen. Das betrifft auch unerwünschtes oder anonymes Mailing.

8.9 Für genutzte Leistungen stellt der Kunde seinerseits sicher, dass Daten, Geräte und Anlagen vor unbefugtem Zugriff geschützt sind und keine Schadsoftware beinhalten.

8.10 Der Kunde hat sich jederzeit angemessen seinen Mitmenschen gegenüber zu verhalten.

8.11 Systemfehler oder unerwartete Einschränkungen müssen umgehend gemeldet werden.

8.12 Der Kunde haftet im Falle der Benutzung von Dritt- und eigener Software sowie weiteren Daten alleinig.

9 Projekte
9.1 in4matics erbringt zu den Bedingungen der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen die jeweils in einem „Auftrag für Teilprojekte“ (Auftrag) beschriebenen Dienstleistungen und liefert darin eingeschlossene Softwarelösungen von in4matics GmbH sowie Hardware und Standard Software von Drittherstellern („Produkte“). Dadurch bilden sie die Grundlage der Geschäftsbeziehungen zwischen in4matics und dem Kunden, soweit bei einer einzelnen Auftragserteilung durch den Kunden nicht speziell darauf Bezug genommen wird oder der Kunde abweichende Bedingungen mit der Bestellung verknüpft.

9.2 Komponenten (z.B Hardware, Software) die über Dritthersteller für einen Projektauftrag eingebracht wurden, gehen mit der Haftung, Nutzung und dem Besitz vollumfänglich zum Auftraggeber über.

9.3 Für fehlerhafte oder nicht verfügbare Teildienstleistungen die von Kundenseite in einem Projekt mitwirken (Schnittstellen, Server oder vergleichbares), kann weder eine Haftung gegen in4matics geltend gemacht werden, noch aufgrund der Unzulänglichkeit die Projektziele und deren Zeitziele als unerfüllt ausgesprochen werden.

9.4 Die im jeweiligen Auftrag beschriebenen Leistungen erbringt in4matics unter der Leitung und Verantwortung des Kunden. in4matics steht für eine sorgfältige Auftragserfüllung ein. Der Auftrag wird mit der Erbringung der vereinbarten Leistungen und einer schriftlichen Abnahme als erfüllt betrachtet.

9.5 in4matics und der Kunde verpflichten sich gegenseitig über Tatsachen oder Umstände zu informieren, welche die Erbringung der auftragsgemässen Leistungen behindern, verzögern oder in Frage stellen.

9.6 Für Standardsoftware von Drittherstellern tritt in4matics als Vermittler auf. Das entsprechende Softwarelizenzverhältnis entsteht direkt zwischen dem entsprechenden Rechtsinhaber (Lizenzgeber) und dem Kunden, zu den Bestimmungen der vom Dritthersteller mitgeteilten Lizenzbestimmungen, welche dem Auftrag als Anhang beigefügt werden oder welche dem entsprechenden Lizenzmaterial (Media, Dokumentation) beiliegen.

9.7 in4matics ist berechtigt, fachkundige Dritte zur Ausführung von Leistungen beizuziehen.

10 Eigentum
10.1 Alle Dienste und Entwicklungen, sowie das geistige Eigentum, Programme, Konzepte und Funktionalität von in4matics dürfen ohne explizite Zustimmung weder kopiert, noch reproduziert, gehandelt, weitervertrieben oder verkauft werden. Dies inkludiert auch die AGB’s.

10.2 Als Kunde erlauben sie (wenn nicht explizit ausgeschlossen) dass gemeinsame Projekte und Dienstleistungen als Kundenreferenz angepriesen werden dürfen.

11 Haftung und Gewährleistung
11.1 in4matics haftet nicht für Forderungen oder Schäden, die dem Kunden oder dessen Kunden entstehen, insbesondere durch Datenverlust oder eingeschränktem Zugang zu Dienstleistungen.

11.2 Für Missbrauch, Schädigung oder Sicherheitsmängel durch Dritte, kann in4matics nicht verantwortlich gemacht werden.

11.3 in4matics übernimmt keine Haftung für Betriebs- und Dienstleistungsunterbrüche.

11.4 Auch wenn in4matics viel zur Datensicherungen unternimmt, ist der Kunde alleinig für die Sicherung sämtlicher Daten verantwortlich. Das wiederherstellen von Daten kann verrechnet werden.

12 Schlussbestimmungen
12.1 Änderungen und Ergänzungen eines Auftrags bzw. dieser AGB bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

12.2 Sollten Teile eines Auftrags (inkl. der AGB) nichtig sein oder rechtsunwirksam werden, so gilt der Rest des Vertrages weiter. Die nichtigen oder rechtsunwirksamen Teile des Vertrages sollen in diesem Fall so ausgelegt werden, dass im Ganzen der Sinn des Vertrages erhalten bleibt.

12.3 Gerichtsstand ist Bern. Alle Einzelverträge unterstehen schweizerischem Recht ohne Gültigkeit des Wiener UN-Kaufrechts.